Seitenbereiche
Inhalt

Neuer SKR 51 für die Kfz-Branche

DATEV hat zusammen mit Kfz-Herstellern und Importeuren den markenübergreifenden Konten-rahmen SKR 51 entwickelt. Das bedeutet: Zukünftig gibt es für die gesamte Kfz-Branche nur noch einen mit DATEV abgestimmten Branchen-kontenrahmen mit einheitlichen Buchungs-anweisungen, der die bisherigen markenspezifischen Lösungen sukzessive ablöst.

Was zeichnet den neuen Kontenrahmen aus?

Der neue SKR 51 verfügt über eine vierstellige Sachkontenlänge und ist an den SKR 03 angelehnt. Dadurch sind Schnittstellen zu verschiedenen DATEV-Programmen möglich, wie zum Beispiel zu den Steuer- und Wirtschaftsprogrammen. Dazu gehören auch der Controllingreport und der Betriebswirtschaftliche Kurzbericht (BKB).

Da sich mit dem SKR 51 auch Mehrmarken- und Mehrfilialbetriebe abbilden lassen, wird die Buchungspraxis vereinheitlicht und der Aufwand reduziert, da jeder Automarke nun derselbe Kontenrahmen zugrunde liegt. Über das regelmäßige Reporting kann die Branche künftig auf einheitliche Daten zugreifen, was sich in einem aussagefähigeren Betriebsvergleich niederschlägt.

Eine detaillierte Kostenrechnung mit einheitlichen Kostenrechnungsmerkmalen vervollständigt die Lösung. Sie gewährt einen differenzierten Einblick in das Unternehmen und liefert standardisierte aussagekräftige Auswertungen. Zum Beispiel für Gespräche mit Banken und anderen Kapitalgebern. Als Chefinfo stehen jederzeit aktuelle Unternehmenskennzahlen zur Verfügung, wodurch stets der Überblick über den Betrieb gewährleistet ist.

Sukzessiver Umstieg

Der Kontenrahmen SKR 51 und die dazugehörige Kostenrechnung werden ab dem Jahreswechsel 2010/2011 zur Verfügung stehen. Auf den neuen Kontenrahmen wird markenabhängig umgestellt. Über das Umstiegsdatum werden die Unternehmen direkt von den jeweiligen Herstellern informiert. Den Anfang machen der VW-Konzern mit den Marken Volkswagen, Audi und Seat. Die weiteren Hersteller folgen in den nächsten Jahren. Im Zuge der Einführung des SKR 51 werden die bestehenden Kfz-Lösungen sukzessive mit einer Frist von 24 Monaten zum Jahresende abgekündigt. So wird z. B. der SKR 61 für Volkswagen- und Audi-Betriebe und der SKR 63 für Seat und Skoda zum 31.12.2012 gekündigt, d. h. ab dem Buchungsjahr 2013 werden diese Kontenrahmen nicht mehr angeboten.

Quelle: DATEV

Über uns: Wir von Heimbrock & Winkler sind Ihr Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit Standort in Dresden, Hannover und Köln. Wir betreuen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler wie Architekten, Ärzte, Ingenieure sowie Privatpersonen. In unserer Spezialabteilung AUTOHAUS beraten wir zum Thema Buchhaltung nach SKR51, Autohändler, Autowerkstätten sowie Betriebe im KFZ Gewerbe bzw. in der KFZ Branche. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

Logo: Heimbrock Winkler

Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Dresden
Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Bautzner Straße 117-119 01099 Dresden Deutschland

Telefax  0351 811510-19

Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hannover
Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Podbielskistraße 102 30177 Hannover Deutschland

Telefax  0511 70032-148

Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Köln
Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Goltsteinstraße 87 50968 Köln Deutschland

Telefax  0221 801118-31

Wir sind Mitglieder von 

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.