Seitenbereiche
Inhalt

Neue Anforderungen an eine ordnungsgemäße Kassenbuchführung seit dem 01.01.2020 – Verlängerung der sog. Nichtbeanstandungsregel in einigen Bundesländern

Eine ordnungsmäßige Kassenführung ist insbesondere für bargeldintensive Betriebe von großer Bedeutung. Die Umsetzung der ab dem 01.01.2020 geltenden Neuregelungen ist in der Praxis jedoch schwer. Dies liegt z.B. daran, dass ergänzend zum Gesetz weitere Vorschriften, wie z.B. Kassensicherungsverordnung, Technische Richtlinien und diverse Anwendungserlasse, existieren, die beachtet werden müssen.

Kassensysteme mit zertifizierter technischer Sicherheitseinrichtung

Seit Jahresbeginn sieht die Gesetzgebung elektronische Kassensysteme mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) vor. Dadurch sollen die in der Kasse gespeicherten Daten vor unzulässigen nachträglichen Veränderungen geschützt werden. Da eine technische Umsetzung der TSE'en bis zum 1.1.2020 noch nicht möglich war, hatten Bund und Länder entschieden, dass es bis zum 30.9.2020 von den Finanzämtern nicht beanstandet wird, wenn eine elektronische Kasse ohne die vorgeschriebene TSE betrieben wird.

Nun haben die Länder Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Saarland aufgrund der Corona-Krise weitere, eigene Härtefallregelungen erlassen, um die Frist in geeigneten Fällen bis zum 31.3.2021 zu verlängern. Ob weitere Bundesländer folgen werden, bleibt abzuwarten. Die Voraussetzungen an die Fristverlängerung sind in den jeweiligen Bundesländern unterschiedlich.

Allgemeine Übergangsregelung

Zudem besteht eine allgemeine Fristverlängerung bis zum 31.12.2022 für Unternehmen, die sich nach dem 26. November 2010 und vor dem 1. Januar 2020 ein elektronisches Kassensystem angeschafft haben, aber dieses bauartbedingt nicht mit einer TSE aufrüsten können.

Mitteilung an das Finanzamt

Bitte beachten Sie auch, dass dem zuständigen Finanzamt über die Anschaffung eines neuen Kassensystems zukünftig innerhalb eines Monats nach Anschaffung Mitteilung zu machen ist.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

 

Ihr Heimbrock Winkler Team!

Über uns: Wir von Heimbrock & Winkler sind Ihr Steuerberater mit Standort in Dresden, Hannover und Köln. Wir betreuen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler wie Architekten, Ärzte, Ingenieure sowie Privatpersonen. In unserer Spezialabteilung AUTOHAUS beraten wir zum Thema Buchhaltung nach SKR51, Autohändler, Autowerkstätten sowie Betriebe im KFZ Gewerbe bzw. in der KFZ Branche. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.