Seitenbereiche
Inhalt

CORONA Soforthilfe – Ist der Zuschuss steuerfrei?

Bei den Soforthilfen, welche durch die Förderbanken der einzelnen Bundesländer ausgereicht werden, handelt es sich - soweit alle erforderlichen Antragsvoraussetzungen erfüllt sind - um nicht rückzahlbare Zuschüsse.

Da es sich um Geldzahlungen handelt, der keine Gegenleistungen gegenüberstehen, sind die Zuschüsse nicht umsatzsteuerpflichtig. Ertragsteuerlich (also für Zwecke der Einkommensteuer/Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer) stellen Sie jedoch Betriebseinnahmen dar und sind grundsätzlich steuerpflichtig. Für die Bemessung der Steuervorauszahlungen 2020 bleiben die Soforthilfen aber unberücksichtigt.

Spätestens im Rahmen der Abgabe der Jahressteuererklärung 2020 ergibt sich die Erklärungspflicht.

 

Behandlung in der Buchführung

Die Soforthilfe ist bei Geldeingang als Betriebseinnahme in der laufenden Buchführung zu erfassen. Der Ausweis erfolgt unter den sonstigen betrieblichen Erträgen (SKR 03 und SKR 51: Konto 2743 – Investitionszuschüsse / SKR 04 Konto 4975). Mangels Umsatzsteuerpflicht ist kein besonderer Steuerschlüssel zu setzen. Auch eine Angabe in der Umsatzsteuer-Voranmeldung entfällt.

 

Steuerpflicht – in welcher Steuererklärung?

Steuerpflichtig ist der steuerliche Gewinn für das Jahr 2020, der im Jahr 2021 beim zuständigen Finanzamt erklärt wird. Dieser setzt sich aus den Betriebseinnahmen abzgl. der Betriebsausgaben zusammen.

Kapitalgesellschaften (GmbH, Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt) geben den Gewinn in der Körperschaft- und Gewerbesteuererklärung 2020 an.

Einzelunternehmen und Personengesellschaften geben diesen in der Gewerbe- und Einkommensteuererklärung 2020 an.

Freiberufliche Unternehmer erklären den Gewinn im Rahmen der Einkommensteuererklärung 2020.

 

Hinweise der Förderbanken

Unter den FAQ´s informieren die Förderbanken dazu.

Haben Sie weitere Fragen? Sprechen Sie uns gern an.

Ihr Heimbrock Winkler Team

Über uns: Wir von Heimbrock & Winkler sind Ihr Steuerberater mit Standort in Dresden, Hannover und Köln. Wir betreuen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler wie Architekten, Ärzte, Ingenieure sowie Privatpersonen. In unserer Spezialabteilung AUTOHAUS beraten wir zum Thema Buchhaltung nach SKR51, Autohändler, Autowerkstätten sowie Betriebe im KFZ Gewerbe bzw. in der KFZ Branche. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.