Seitenbereiche
Inhalt

Behandlung von Umsätzen aus dem Verkauf der „THG-Quote“

Um die Vorgaben des Bundesimmissionsschutzgesetzes einzuhalten, sind Mineralölunternehmen und andere energieintensive Industriezweige dazu angehalten, bestimmte CO2-Emissionswerte einzuhalten. Da die CO2-Emission jedoch von diesen Unternehmen nicht immer auf die gewünschten Zielwerte gesenkt werden kann, können bzw. müssen sog. CO2-Zertifikate erworben werden. Durch diese CO2-Zertifikate erwerben diese Unternehmen die Berechtigungen höhere CO2-Emissionen zu haben.

Ab dem 01.01.2022 partizipieren auch Eigentümer von Elektrofahrzeugen aus diesen CO2-Strafzahlungen, da der Ladestrom von Elektrofahrzeugen mit in diese Emissionsberechnung einbezogen wird. Hierfür wurden mit der Bundesregierung Pauschalbeträge für die Emissionseinsparung von Elektrofahrzeugen ausgehandelt, welche über eine jährliche THG-Quote ausbezahlt werden. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen können von der THG-Quote profitieren.

Dies gilt nur für reine Batterieelektrofahrzeuge und nicht für Hybridfahrzeuge – allerdings für (fast) alle Fahrzeugklassen.

Über verschiedenste Anbieter können Eigentümer von Elektrofahrzeugen diese Prämie jährlich neu beantragen.

Mit Stellungnahme vom 16.05.2022 hat sich nun auch das Bundesministerium für Finanzen zur Steuerpflicht dieser Prämien geäußert.

Hierbei ist zu unterscheiden, ob es sich um ein Privatfahrzeug handelt oder um ein dem Betriebsvermögen zugeordnetes Elektrofahrzeug. Während die für private Elektrofahrzeuge gezahlten THG-Prämien nicht der Einkommensteuer unterliegen, gehören gezahlte THG-Prämien für im Betriebsvermögen gehaltene Elektrofahrzeuge zu den Betriebseinnahmen und müssen als Teil des Gewinns mit Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer und ggf. Gewerbesteuer versteuert werden. Dies gilt unabhängig davon ob es sich bei dem Elektrofahrzeug um einen „klassischen“ Betriebs-Pkw handelt oder einen an Mitarbeiter überlassenen Dienstwagen. In jedem Fall gehören die THG-Prämien dann zu den Betriebseinnahmen.

Die Zahlungen unterliegen ebenso der Umsatzsteuer und werden an Unternehmen als Bruttobetrag ausbezahlt.

Für Autohäuser, welche mehrere Elektrofahrzeuge zugelassen haben, kann sich somit ein zusätzlicher Nebenerlös ergeben, welcher sich jährlich wiederholt, wenn die Fahrzeuge über den Jahreswechsel zugelassen bleiben.

Die Verbuchung erfolgt als sonstiger Umsatzerlös im SKR51 auf dem Konto 8900 00. Alternativ kann hierzu auch ein separates Unterkonto angelegt werden.

 

Gern stehen wir Ihnen für Einzelfragen zur Verfügung!

 

Ihr Heimbrock Winkler Team! 

Über uns: Wir von Heimbrock & Winkler sind Ihr Steuerberater mit Standort in Dresden, Hannover und Köln. Wir betreuen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler wie Architekten, Ärzte, Ingenieure sowie Privatpersonen. In unserer Spezialabteilung AUTOHAUS beraten wir zum Thema Buchhaltung nach SKR51, Autohändler, Autowerkstätten sowie Betriebe im KFZ Gewerbe bzw. in der KFZ Branche. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

bypass_cookies_title

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.