Seitenbereiche
Inhalt

Betriebswirtschaft: Auf den (positiven) Deckungsbeitrag kommt es an

Ausgangssituation

Ein Fertigungsbetrieb bekommt das Angebot, für einen neuen Kunden zu einem festen Angebotspreis Zusatzarbeiten zu übernehmen. Der Unternehmer überlegt, ob er den Auftrag annehmen soll.

Deckungsbeitrag

Als Entscheidungsgröße dient ihm dabei der so genannte Deckungsbeitrag. Der Deckungsbeitrag eines Auftrages errechnet sich aus dem Verkaufserlös (Preis, den der neue Kunde bereit ist zu bezahlen) abzüglich der variablen Kosten. Ist der Saldo positiv, spricht man von einem positiven Deckungsbeitrag. Der Unternehmer wird den zusätzlichen Auftrag annehmen, vorausgesetzt, es sind freie Kapazitäten vorhanden. Wenn freie Kapazitäten vorhanden sind, bleiben die fixen Kosten durch den Auftrag unverändert. Der Auftrag trägt einen Teil der fixen Kosten. Umgekehrtes gilt bei einem negativen Deckungsbeitrag. Denn dann würde der Auftrag das Betriebsergebnis des Unternehmens verschlechtern.

Abgrenzung und Vorteil zur Vollkostenrechnung

Während die fixen Kosten bei der Kalkulation eines Zusatzauftrages mittels Deckungsbeitragsrechnung (Teilkostenrechnung) stets außer Acht gelassen werden, fließen diese bei der Vollkostenrechnung immer in die Kalkulation ein. Dadurch kann ein Auftrag, der isoliert betrachtet einen positiven Deckungsbeitrag erwarten lässt, unter Vollkostenrechnung unattraktiv erscheinen – zu Lasten des Betriebsergebnisses.

Stand: 12. Februar 2013

Bild: alphaspirit - Fotolia.com

Über uns: Wir von Heimbrock & Winkler sind Ihr Steuerberater mit Standort in Dresden, Hannover und Köln. Wir betreuen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler wie Architekten, Ärzte, Ingenieure sowie Privatpersonen. In unserer Spezialabteilung AUTOHAUS beraten wir zum Thema Buchhaltung nach SKR51, Autohändler, Autowerkstätten sowie Betriebe im KFZ Gewerbe bzw. in der KFZ Branche. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.