Seitenbereiche
Inhalt

Berechnung der Freigrenze bei Zuwendungen im Rahmen einer Betriebsveranstaltung

Leistungen eines Arbeitgebers aus Anlass einer Betriebsveranstaltung sind bei Überschreitung einer Freigrenze in Höhe von 110 EUR in vollem Umfang als Arbeitslohn zu werten.

In der Begründung wird davon ausgegangen, dass beim Überschreiten dieser Grenze das Entlohnungsinteresse des Arbeitnehmers vor das vorhandene eigenbetriebliche Interesse des Arbeitsgebers an einer Gemeinschaftsveranstaltung rückt.

Berechnung der Freigrenze nach neuer Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs

Die Finanzverwaltung beanstandet es nicht die Bemessungsgrundlage hierfür anhand der Kosten zu schätzen, die dem Arbeitgeber dafür seinerseits erwachsen sind.

Hierbei sind jedoch nur solche Kosten einzubeziehen, die geeignet sind, beim Arbeitnehmer einen geldwerten Vorteil auszulösen -  also vor allem Speisen, Getränke, Musik- und ähnliche Darbietungen. Nicht berücksichtigt werden Aufwendungen des Arbeitgebers, die der Ausgestaltung der Betriebsveranstaltung dienen. Hierzu zählen auch Kosten für die Anreise der Arbeitnehmer.

Nach Auffassung des Bundesfinanzhofs sind die ermittelten Gesamtkosten im zweiten Schritt auf sämtliche Teilnehmer - auch auf Familienangehörige und Gäste, die den Arbeitnehmer begleitet haben - anteilig zu verteilen. Allerdings wird der auf die Familienangehörigen und Gäste entfallende Aufwand nicht dem Arbeitnehmer bei der Berechnung der Freigrenze zugerechnet.

Insgesamt ist festzustellen, dass sich die Kriterien deutlich zugunsten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber verbessert haben.

Wir helfen Ihnen gern weiter.

 

Über uns: Wir von Heimbrock & Winkler sind Ihr Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit Standort in Dresden, Hannover und Köln. Wir betreuen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Freiberufler wie Architekten, Ärzte, Ingenieure sowie Privatpersonen. In unserer Spezialabteilung AUTOHAUS beraten wir zum Thema Buchhaltung nach SKR51, Autohändler, Autowerkstätten sowie Betriebe im KFZ Gewerbe bzw. in der KFZ Branche. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

Logo: Heimbrock Winkler

Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Dresden
Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Bautzner Straße 117-119 01099 Dresden Deutschland

Telefax  0351 811510-19

Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hannover
Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Podbielskistraße 102 30177 Hannover Deutschland

Telefax  0511 70032-148

Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Köln
Heimbrock Winkler Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Goltsteinstraße 87 50968 Köln Deutschland

Telefax  0221 801118-31

Wir sind Mitglieder von 

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.